Törntag 60/61: Funchal und Suche Langzeitliegeplatz

Am Donnerstag haben wir uns etwas die Innenstadt von Funchal angesehen. Eine wirklich sehenswerte Stadt! Zwischendurch mal eine kurze Pause mit einem Krug frischen weißen Sangria und weiter gehts. Besonders gefallen hat uns die alte Markthalle „Mercado dos Labradores“. Hier gibt es eine reiche Auswahl an Obst, Gemüse, Gewürzen, Korkwaren und morgens auch einen großen Fischmarkt.

Danis Flug von Frankfurt über Lissabon gestaltete sich schwierig. Statt Ankunft am Nachmittag konnte Michi sie erst gegen 2 Uhr nachts am Flughafen in Funchal abholen. Herzlich Willkommen an Bord!

Der Freitag stand ganz im Zeichen der Suche nach einem Langzeitliegeplatz für unsere Southern Chancer für ein Jahr. Auf unserer Liste hatten wir einerseits den „Abstellplatz“ an Land unter der Flughafenlandebahn, andererseits den Hafen Quinta do Lorde im Nordosten der Insel und gleich daneben Machico. Zu guter Letzt fuhren wir mit unserem Mietwagen auch noch in den Südwesten der Insel nach Calheta. Hier überzeugte uns sowohl der Hafen mit seinem Umfeld als auch der Preis des Liegeplatzes. Hier werden wir also das kommende Jahr verbringen. Vielen Dank an dieser Stelle an Martin Jägers und seinen Bruder, die die Häfen schon vor einem halben Jahr für uns ausgekundschaftet hatten.

Am Abend und die halbe Nacht hatten wir dann Livemusik, denn in direkter Hafennähe findet dieses Wochenende das Summer Opening Festival statt. Für meinen Geschmack war die Musik zum Großteil (es gab mehrere Gruppen) zu “modern”, unserer Tochter Annika hätte sie auf jeden Fall sehr gut gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.