Törntag 62: Hafentag Funchal

Wir haben uns heute mit dem Bruder von Martin Jägers – einem guten Freund seit Jugendtagen – getroffen, der seit einigen Jahren direkt in Funchal lebt. Michael (nicht zu verwechseln mit unserem Michi) und seine Frau Jacinta waren so nett, sich die Zeit zu nehmen und uns ab dem frühen Nachmittag einen tollen und nicht ganz selbstverständlichen Eindruck von Funchal zu vermitteln. Es war wirklich klasse, von “Einheimischen” an die Hand genommen zu werden. Wir wissen jetzt für die kommende Zeit schon mal, wo es sehr gute Crêpes gibt, zu denen auch eine Flasche Vinho Verde (Green Wine) sehr gut passt, und kennen nun auch noch ein sehr gutes italienisches Restaurant mit schöner Aussicht aufs Meer und hervorragender Pizza. Auch haben uns die beiden in ihr schönes Haus eingeladen, mit Blick auf den Atlantik und im speziellen auch auf den Hafen und unsere dort liegende Southern Chancer. In direkter Umgebung haben wir auch noch einen Orchideengarten besucht.

Insgesamt war das für uns ein sehr schöner Tag in Funchal. Bis in die späte Nacht gab es dann wieder die Musikbeschallung vom Summer Opening Festival. Für Steffi war das vorerst der letzte Tag auf Madeira, ihr Flieger geht morgen früh um 10 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.