Törntag 41-45: Hafentage Baiona

Unser Aufenthalt in Baiona dauert etwas länger. Es hat sich bei der Motorwartung herausgestellt, dass der Anlasser nicht mehr zuverlässig arbeitet. Wir hatten den Motor in den letzten Tagen schon mit einem Trick starten müssen,  nach Ein- und Ausbau des Anlassers mag er nun gar nicht mehr. Wir haben viele Ersatzteile dabei, aber ausgerechnet keinen Anlasser, er war ja eigentlich neu. Aktuell warten wir auf ein Paket von Michis Freundin Dani, die den Anlasser von unserem alten Motor in der Garage in Nürnberg abgebaut und per Express-DHL-Paket zu uns nach Baiona geschickt hat. Es soll heute am Dienstag ankommen, wir müssen also solange abwarten.

Wir fühlen uns in Baiona allerdings sehr wohl. Wir nutzen die Zeit für einige Arbeiten an unserer Southern Chancer und die Stadt bietet auch sehr viel. Es gibt eine sehr gute Auswahl an Restaurants und Bars und wir haben schon einige nette Abende mit Einheimischen und anderen Leuten hier erlebt.

Sehenswert ist hier auch der Nachbau der Pinta mit der 1493 Martin Alonso Pinzón aus der Neuen Welt zurückkam. Baiona war der erste Hafen, den er anlief.

Wir haben die warmen Klamotten erst mal etwas tiefer verstaut. Aktuell sind kurze Hosen, T-Shirts und Sonnencreme an der Reihe. Nach den doch kühlen Wochen auf unserer bisherigen Reise ist das ein Genuss.

Unser nächstes Ziel wird Porto sein, abhängig natürlich vom Eintreffen des Pakets und vom reibungslosen Einbau des Anlassers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.