Törntag 39: Kap Finisterre und die Ankerbucht San Francisco

In Camariñas haben wir erst gegen 11:30 Uhr abgelegt. Der ganze Vormittag war verregnet, da haben wir lieber abgewartet. Leider hatten wir keinen Wind und mussten die ganze Tagesstrecke unter Motor fahren. Dafür konnten wir das Kap Finisterre bei schönstem Wetter runden, ein toller Anblick.

Für die Nacht haben wir uns bei Muros die Ankerbucht San Francisco ausgesucht. Das ist dann auf diesem Törn das erste Mal, dass wir eine komplette Ankernacht verbringen. Michi und ich haben im Cockpit geschlafen, damit wir für den Fall der Fälle auch den eingestellten Ankeralarm mitbekommen, sollte doch schlechtes Wetter aufkommen und der Anker aus irgendeinem Grund nicht halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.